TECHNIK

DIE INNOVATIVE BESCHICHTUNGSANLAGE:


Sekundenschnelle Pulverbeschichtung auf kleinstem Raum.
Mit dem TransApp® Beschichtungsverfahren wird die Pulverapplikation in über 1m/s und einem modularen Anlagenaufbau zur Realität. Anstelle der Pulversprühpistolen dient ein elektrostatisches Fluidisierbett der Pulverapplikation.

Vorteile zur Pulverpistole: 

  • Geringe Overspraymengen

  • Hohe Schichtdickengleichmäßigkeit

  • Hohe Beschichtungsgeschwindigkeit

  • Hohe Energie- und Ressourceneffizienz

  • Wenig Platzbedarf

  • Skalierbares Fluidisierbecken

  • Flexibler, modularer Aufbau der Anlage

 

 

Verfahrensbeschreibung: 
Der Pulverlack wird im Fluidisierbett in einen flüssigkeitsähnlichen Zustand gebracht und über Hochspannungselektroden elektrostatisch aufgeladen. Wenn sich geerdete Werkstücke über dem Fluidisierbett befinden, bewegt sich das Pulver nach oben zu den Werkstücken hin. Dadurch entstehen nur geringste Overspraymengen. Das nicht abgeschiedene Pulver fällt zum überwiegenden Teil in das Fluidisierbett zurück.

Die TransApp®-Anlage wird auf die vom Kunden geforderte Schichtdicke und Prozessgeschwindigkeit konzipiert und eingestellt.
Die Schichtdicke kann durch Anpassung der Elektroden werkstückspezfisch gesteuert werden.

Die Pulvernachdosierung wird durch die hochpräzise Füllstandsüberwachung geregelt und kontrolliert.


Die Beschichtung erfolgt im Taktbetrieb, z.B. mittels eines Roboters oder im kontinuierlichen Durchlaufbetrieb.

- Innovationen für morgen -

TransApp Technologies GmbH

Bundesstr. 8 | A 6833 Klaus

Tel: +43 5523 5966 | office@transapp.at